Veranstaltungen

 

 

 

 

2017

 

  • Samstag 24. Juni: Mitgliederversammlung Guatemalanetz Zürich. Rahmenprogramm: Referat von Cécile Bannwart "Fall CREOMPAZ: die langwierige Suche nach Gerechtigkeit" Flyer.

 

  • Donnerstag 22. Juni: Mitgliederversammlung Guatemalanetz Bern. Rahmenprogramm: Diskussionsabend "Wasser - Leben - Territorium: Der Kampf um fundamentale Rechte in Guatemala" mit José Cruz (Madreselva), Anabella Sibrián (Pi) und Eva Kalny (Universität Hannover). Traktandenliste MV / Flyer

 

  • Freitag 24. März: Zwischen Frieden und Gewalt. Eindrücke in die Menschenrechtsarbeit in Guatemala und Kolumbien. Eine Veranstaltung von PBI Schweiz, Guatemalanetz Bern, Amnesty International und atac.ch (Flyer.)

 

  • Mittwoch 15. März: Die bedrohliche Realität in Guatemala. Bischof Alvaro Ramazzini berichtet über den Widerstand gegen Landraub. Eine Veranstaltung im Rahmen der ökumenischen Kampagne 2017. Organisiert von Guatemalanetz Bern, Guatemalanetz Zürich, Fastenopfer und Brot für alle.
  • => Dieselbe Veranstaltung findet am Donnerstag 16. März in Zürich statt. (Flyer.)

 

 


 

2016

 

  • Donnerstag 8. Dezember: Filmvorführung "Estrellas de la Línea" und Weihnachtsapéro. (Flyer)

 

  • Donnerstag 17. November: Gewalt in Lateinamerika - Gestern und Heute. Organisiert von PBI Schweiz in Unterstützung vom Guatemalanetz Bern, AI Schweiz und Mexiko Forum Schweiz. (Flyer)

 

  • Samstag 25. Juni: Guatemalanetz Zürich - Jährliche Mitgliederversammlung. Rahmenprogramm: Referat von Samira Marty. "Das weibliche Gesicht des Widerstands. Der Kampf indigener Aktivistinnen gegen Unterdrückung in Guatemala." (Weitere Info)

 

  • Mittwoch 8. Juni: Jährliche Mitgliederversammlung. Rahmenprogramm: Diskussionsabend "Im Kampf gegen Straflosigkeit in Guatemala und Honduras" mit Nery Rodenas (ODHAG, Guatemala), Miriam Pixtún (Guatemala), Donny Reyes (Arcoiris, Honduras), Anabella Sibrián (Plataforma Internacional contra la Impunidad). (Einladung MV und Traktandenliste & Flyer)

 

  • Donnerstag 10. März: Der Kampf gegen Mega-Projekte in Guatemala. Vortrag und Diskussionsrunde mit Pedro Tzicá (Region Quiché) und Simone Gessler, Ex-Freiwillige im Guatemal-Projekt von Peace Brigades Internationa. (Flyer)

 

 


 

2015

 

  • Mittwoch 2. Dezember: Weihnachtsapéro mit Gedichten von Julia Esquivel.  (Flyer.)

 

  • Donnerstag 19. November: Wirtschaft versus Menschenrechte in Guatemala und Honduras? Austausch mit Gästen aus den beiden Zentralamerikanischen ländern, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Honduras Forum Schweiz und Fastenopfer / Brot für alle. (Flyer)

 

  • Donnerstag 3. September: Bewegte Zeiten in Guatemala. Gespräch mit Inés Pérez und Yojana Miner, präsentiert in Zusammenarbeit mit Fastenopfer und Brot für alle. (Flyer)

 

  • Dienstag 30. Juni: Jährliche Mitgliederversammlung. Rahmenprogramm: Filmpremière von "Burden of Peace" mit anschliessendem Podium, präsentiert in Zusammenarbeit mit dem Kompetenzzentrum Friedensförderung (KOFF). (Einladung mit detailliertem Programm)

 

  • Mittwoch 29. April: Eine gespaltene Gesellschaft: Rassismus, Diskriminierung und Gewalt in Guatemala: Gespräch mit der Menschenrechtsaktivistin Rosalina Tuyuc Velásquez. (Flyer)

 

 


 

2014

 

 

  • Weihnachtsapéro mit Lesung von Manuel Girón (Flyer)

 

  • Forum "Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte in Guatemala": World-Café zu wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Menschenrechten und Podium zu natürlichen Ressourcen und Menschenrechten in Guatemala. (Flyer)

 

  • Solifestival "Menschenrechte in Lateinamerika": Musik, Literatur, Information und Kulinarik. Lesen und hören Sie die gesammelten Solidaritätsbotschaften. (Flyer)

 

  • Mitgliederversammlung: statuarischer Teil / Reisebericht von Anna Leissing, Koordinatorin des Guatemalanetzes. (Einladung)

 

  • Der Kampf um selbstbestimmte Entwicklung: In Zusammenarbeit mit PBI Schweiz. Gäste: Vertreter aus San Juan Sacatepéquez, Yvonne Zimmermann (Solifonds), Stephan Rist (Universität Bern). (Flyer)

 

 


 

2013

 

 

  • "Der Widerstand lebt!": Weihnachtsapéro mit Reisebericht von Anna Leissing

 

  • "Land, natürliche Ressourcen und Menschenrechte in Guatemala": Eine Delegation des "Comité de Desarollo Campesino" (CODECA) berichtet über die schwierige Situation der ländlichen, indigenen Bevölkerung in Guatemala im Kampf um ihre Rechte. (Flyer)

 

  • Filmabend Guatemala: "El negocio del oro en Guatemala". (Flyer)

 

  • Themenabend Guatemala: Diskutieren - Speisen - Tanzen. Mit einem Konzert des guatemaltekischen Liedermachers Alejandro Arriaza. (Flyer)

 

  • Filmabend: Arte a la deriva y derivados del petróleo. Anschliessende Diskussionsrunde mit Katia Aeby (PBI Schweiz), Esther Belliger (Caritas Schweiz), Madlen Kobi (Infoe CH). (Flyer)

 

 

 

 

 

Aktuell


Jahresbericht 2016

 

Im aktuellen Jahresbericht berichten wir über unsere Tätigkeiten im 2016 und präsentieren unsere Zahlen aus dem Geschäftsjahr 2016/2017.

 

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

 

 


 

Mitgliederversammlung & Diskussionsabend

 

Das Guatemalanetz Bern lädt zur jährlichen Mitgliederversammlung ein: Am Donnerstag 22. Juni, 18.00h, Kirchgemeinde Paulus, Bern.

Ab 19.30h Diskussionsabend: "Wasser - Leben - Territorium: Der Kampf um fundamentale Rechte in Guatemala" statt. Mit:

 

  • José Cruz (Madreselva)
  • Anabella Sibrián (Pi)
  • Eva Kalny (Universität Hannover).

 

Traktandenliste MV

Flyer

 


 

KOLUMNE: Notizen eines deutschen Anwaltes

 

"Die offizielle Panikmache macht uns glauben, es seien die Maras, die die Gesellschaft auf die Knie zwingen. Mal wird von 3 000, mal von bis zu 200 000 Mitgliedern geredet. Aber sollen wir wirklich glauben, dass Jugendliche ohne Bildung, von denen wir nicht mal wissen, wieviele es sind, den Staat in Schach halten?"

 

 

Lesen Sie die vollständige monatliche Kolumne von Miguel Mörth, Menschenrechtsanwalt in Guatemala.

 

 


 

 

KOVI eingereicht!

 

 

Am 10. Oktober wurde die Konzernverantwortungsinitiative mit 120'000 gültigen Unterschriften eingereicht. Hinter der Initiative steht eine breite Koalition aus rund 80 Organisationen der Zivilgesellschaft. Sie haben ein Ziel: Schweizer Qualität soll in Zukunft auch den Schutz von Mensch und Umwelt einschliessen.

 

Mehr Information zur KOVI findest du auf www.konzern-initiative.ch